Milbenstaubsauger Ratgeber – Milben effektiv bekämpfen

 

Willkommen auf unserem Milbenstaubsauger Ratgeber. Wir von Milbenstaubsauger.de haben es uns zur Aufgabe gemacht bei der Milben Bekämpfung professionelle Beratung und auf Aufklärung durchzuführen. Wir empfehlen Ihnen bei der Milben Bekämpfung die besten Milbenstaubsauger Geräte für Sie Zuhause. Mit einem Milbenstaubsauger können Sie effektiv Hausstaubmilben und andere lästige Tierchen bereinigen. Bei uns erhalten Sie einen Überblick der besten Milben Staubsauger und Informationen zur Bekämpfung von Hausstaubmilben.

Möchten Sie wieder ruhig schlafen und morgens mit einem guten Gefühl aufwachen, ohne das die Nase verstopft ist und eine Niesattacke nach der anderen folgt? Dazu kommen rote juckende Augen und man denkt die Grippewelle wäre wieder los. Doch viel mehr kann das ein Zeichen für Hausstaubmilben sein. Wir zeigen Ihnen die besten Milbenstaubsauger, um die lästigen Hausstaubmilben zu bekämpfen.

 

Was ist ein Milbenstaubsauger?

Einfaches Waschen der Bettwäsche und der Bezüge reicht häufig nicht aus, um Milben den Garaus zu machen. Denn die kleinen Lebewesen leben meist in der Matratze oder in Zwischenräumen, in denen nur selten Sauber gemacht wird. Problematisch ist vor allem auch die Größe der Milben. Die mikroskopisch kleinen Tierchen passen ganz einfach durch die handelsüblichen Staubsaugerfilter hindurch. Die Milben werden wieder mit dem Luftstrom ausgeblasen und werden in die ganze Wohnung verteilt.

Doch was kann an Tierchen, die so mikroskopisch klein sind, schon schlimmes dran sein? Anders als viele Bakterien und Tierchen, sind Milben Auslöser für Allergien, Juckreiz und weitere Hautbeschwerden. Auch der Milbenkot ist nicht ungefährlich. Dieser kann Hautreizungen auslösen und auch das Immunsystem schwächen. Das P1-Antigen ist im Kot vorhanden. Wie die Milben selbst, wird der Kot auch durch den Filter geblasen. Ist man der Plage also schutzlos ausgeliefert? Nein, denn es gibt Mittel zur Bekämpfung der Milben. Der Milbenstaubsauger ist eine der vielen Waffen gegen die kleinen Biester. Wie der Name bereits erahnen lässt, sind diese Staubsauger anders gebaut, als die herkömmlichen Staubsauger. Was aber machen diese Staubsauger anders? Es gibt einige Unterschiede beim Milbenstaubsauger und auch die Funktionen unterscheiden sich stark vom normalen Staubsauger.

In erster Linie findet der Milbenstaubsauger dort Verwendung, wo ein Milbenbefall vorliegt. Der Befall kann so eingedämmt werden und auch effektiv ausgerottet werden. Der Milbensauger ist die günstigere Alternative zu einer professionellen Beseitigung des Befalls, eignet sich also für alle, die Geld sparen wollen. Vorteilhaft ist auch der mehrfache Einsatz, bei einem erneuten Befall. Doch der Milbensauger kann auch bei Allergien anderer Art helfen. Denn wo Milben keine Chance haben, hat auch Hausstaub keinen Angriffspunkt mehr. Die Bauart des Milbenstaubsaugers verhindert nämlich eine Ausdringen sowohl von Milben, als auch von feinem Staub. Wie genau der Milbenstaubsauger funktioniert, können Sie in einem weiteren Artikel erfahren. Denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Milben vernichtet werden können. Die Nutzung eines feineren Filters ist da nur die einfachste Methode.

 

Wie funktioniert ein Milbenstaubsauger?

Der Milbenstaubsauger ist, wie bereits bekannt, dazu gedacht, einen Milbenbefall auf eine günstige Methode zu beseitigen. Dafür braucht es natürlich eine Technologie, die wirksam gegen die mikroskopisch kleinen Gegner ist. Eine der Hauptmethoden ist die Nutzung eines speziellen Filters. Da die Maschen normaler Staubsauger im Vergleich zu den Milben recht groß sind, können die Tierchen einfach zwischen den Maschen wieder entkommen. Das Gebläse hilft den Milben auch noch dabei und verteilt Sie in einem großen Radius. Mit gezielt feineren Maschen haben auch die winzigen Milben keine Chance mehr. Sie verbleiben im Staubsaugerbeutel und können nicht mehr entkommen. Auch bei Hausstaub können sich solche Filter eignen. Diese müssen jedoch genug luftdurchlässig sein, damit der Beutel nicht platzt. Achten Sie also auf ausgewiesene Beutel, die sich eignen. Es gibt aber noch weitere Methoden, welche den Filter und das Staubsaugen unterstützen können.

Zum einen können die Staubsauger eine Vibrationsfunktion nutzen, welche den Milbenkot und andere Verunreinigungen lösen kann. So können Oberflächen besser gereinigt werden. Der gelöste Schmutz wird direkt abgesaugt, kann sich also nicht wieder in Rillen und Zwischenräume fallen. Die Vibrationsmotoren befinden sich meist sehr weit vorne am Saugkopf. Dort ist die Effizienz am größten und der meiste Dreck wird gelöst. Eine weitere Technologie, die beim Milbenstaubsauger auch Verwendung findet, ist UV-Licht. Dieses Licht ist eigentlich schädliche Strahlung, welche in geringen Maßen zu Hautbräunung führt. Zu intensives UV-Licht kann aber auch Krebs auslösen. Wenn das Licht also eine solche Wirkung beim Menschen haben kann, ist klar, dass es für winzige Organismen noch gefährlicher ist. Dieses Prinzip macht sich auch die Milbenbekämpfung zu Nutze. Durch das UV-Licht können die Milben abgetötet werden. Es ist dann noch einfacher die Milben abzusaugen, da diese sich nicht mehr festhalten können.

Aber auch einfaches abtöten ist schon eine sinnvolle Sache. Es gibt auch weitere Methoden, doch die genannten sind wohl die bekanntesten Methoden. Viele Geräte besitzen einzelne Methoden, doch erst der Verbund aller Technologien kann ein effizientes Vernichten der Milben ermöglichen. Staubsaugen alleine macht bei einem Milbenbefall nicht so viel aus, selbst wenn ein spezieller Filter genutzt wird. Um die Plage loszuwerden ist es sinnvoll UV-Licht zu verwenden. Denn das Licht kann tief in viele Materialien eindringen und kann so auch unter der Oberfläche seine Wirkung zeigen. Letztendlich hängt die Entscheidung auch von der Art des Befalls und von seiner Stärke ab. Es ist also immer individuell zu Begutachten.

 

Was kostet ein Milbenstaubsauger?

Der Milbenstaubsauger kann helfen einen Milbenbefall unschädlich zu machen. Doch ein Milbenstaubsauger ist nicht gleich ein Milbenstaubsauger, wie so oft auch bei anderen Produkten. Es gibt sehr große Unterschiede bei den genutzten Technologien und der Qualität der Geräte. Daraus ergibt sich auch der Preis der Milbenstaubsauger. Doch was muss ein guter und hochwertiger Milbenstaubsauger kosten?

Je nachdem, für welche Art Milbenstaubsauger man sich entscheidet, ist der Preis unterschiedlich hoch. Für ein einfaches Modell mit speziellem Mikrofaserfilter, sind natürlich geringere Kosten anzusetzen, als bei einem großen vollwertigen Modell mit den unterschiedlichsten Funktionen und technischen Spielereien. Auch Aspekte der Qualität wirken sehr auf den Preis ein. Wie viel Luft wird mit dem Staubsauger umgesetzt? Welche Leistung hat das Gerät? Diese Fragen sind wichtig beim Preis

Bei sehr einfachen Modellen kann man bereits mit 50 Euro rechnen. Doch oft überzeugen diese Geräte nicht und auch das Ergebnis ist dementsprechend schlecht. Besser man setzt hier 100 Euro an Investition an. Im Vergleich zu den Kosten eines Kammerjägers ist das noch relativ wenig und annehmbar. Oft sind auch schon bei den 100 Euro Modellen UV-Licht dabei. Das hängt aber stark von der Ausführung des Gerätes ab und auch die Verarbeitung und Qualität des UV-Lichts sollten beachtet werden.

Für hochwertigere Milbenstaubsauger werden bis zu 200 Euro fällig. Hier lässt sich aber meistens nicht an der Qualität bemängeln. UV-Licht und Vibrationsfunktion sind hier meist standardmäßig dabei. Die Wirkung dieser Funktionen ist auch effizient und hat eine tatsächliche Wirkung, die nicht nur auf leeren Versprechungen basiert. Ein Gerät der höheren Preisklasse hat vieles zu bieten und der Milbenbefall ist schnell eine Sache von gestern.
Letztlich kann man also mit Kosten zwischen 100 Euro und 200 Euro rechnen. Unter diese Preisklasse sollte man nicht gehen, da man schnell von der Qualität enttäuscht werden könnte. Auch über diese Preisklasse muss man nicht gehen, da dort häufig schon Industriereiniger zu finden sind, die man für den Heimbedarf eher nicht braucht. Meist sind diese Geräte auch sehr groß, im Gegensatz zu den handlichen Milbenstaubsaugern für den Heimgebrauch.

Zusätzlich zum Hauptgerät kann auch noch Zubehör gekauft werden. Spezielle Aufsätze und weiteres Zubehör kostet meist nicht viel, kann aber die Wirkung noch verbessern. Kosten für Filter entstehen meist nicht, da diese im Gerät integriert sind und durch ein ausgeklügeltes System nicht gewechselt werden müssen. Letztendlich ist die Anschaffung eines Milbenstaubsaugers günstiger als eine professionelle Reinigung, die auch mal gute 60 Euro pro Matratze kosten kann.

 

Was bringt ein Milbenstaubsauger ?

Dass der Befall von Milben keine scherzhafte Sache ist, wird schnell klar, wenn man sich die Folgen und Auswirkungen betrachtet. Generell hat man schon ein unangenehmes Gefühl, wenn man nur daran denkt, dass die kleinen Plagegeister einen umgeben. Deutlicher wird es dann schon, wenn man gesundheitliche Auswirkungen zu spüren bekommt. Hautausschläge und allergische Reaktionen sind die bekanntesten Folgen, die durch einen Milbenbefall entstehen können. Oft denkt man aber nicht daran, dass Milben Schuld sind.
Wenn man nun einen Milbenbefall hat, ist der Milbenstaubsauger eine von vielen Möglichkeiten, diesen wieder loszuwerden. Dieser ist eine technische Erfindung, die speziell für einen Milbenbefall ausgelegt ist. Mit speziellen Filtern im Gerät kann der Milbenbefall eingedämmt werden. Auch mögliches UV-Licht kann diesen Prozess unterstützen, da dieses Licht tödlich für die kleinen Organismen ist. Auch einige Handstaubsauger einigen sich sehr gut als Milbenstaubsauger.

Ein Milbenstaubsauger ist also in erster Linie dazu konzipiert, den Milbenbefall im Haus zu beseitigen, ohne dass man auf eine professionelle Beseitigung durch den Kammerjäger setzen muss. Das ist nicht nur teuer und zeitaufwendig, sondern auch nur einmalig. Ein Milbenbefall kann aber immer wieder zurückkehren. Eine Garantie für ewigen Schutz ist also nicht gegeben. Der Milbenstaubsauger hingegen kann immer wieder verwendet werden.
Nicht nur Matratzen können von Milben bereinigt werden, sondern beinahe alle Textilien. So können auch Gardinen, Teppiche und andere Stoffe bereinigt werden, da diese meist ebenfalls befallen werden können. Wer Haustiere im Haus hat, der hat ein erhöhtes Risiko auf einen wiederkehrenden Befall, vor allem wenn die Haustiere auch Auslauf nach draußen haben. Dort können die tierischen Familienmitglieder nämlich neue Milben anschleppen. So sollte auch das Körbchen oder die Decke auf dem das Tier liegt, regelmäßig bereinigt werden. Ein Handstaubsauger Test zeigt das man mit einigen Modellen änhlich wie beim Milbenstaubsauger Milben effektiv bekämpfen kann. Regelmäßig ist auch ein wichtiger Stichpunkt. Denn der Milbenstaubsauger bringt nichts, wenn man ihn nur einmal einsetzt. Um einen Erfolg bei der Ausrottung der Milben zu erzielen, muss der handliche Milbenstaubsauger fest in die Wohnungsreinigung integriert werden.

Quellenangabe: https://www.isearch.de/milbenstaubsauger/